Werbeanbringung

Siebdruck

Der benötigte Film für den Siebdruck muss seitenrichtig angelegt sein, bei mehrfarbigen Drucken mit entsprechenden Passerkreuzen. Wir drucken alle Farben annähernd Ihrer Farbspezifikation (Pantone, HKS, RAL). Bei Rasterdrucken beachten Sie bitte folgendes: Gedruckt wird in einem 40er Raster (=40 Linien pro cm), der Rasterumfang liegt zwischen 20 und 80 %. • Drucke auf Metallkugelschreiber sind, trotz optimaler Abstimmung aller Druckkomponenten, nur bedingt kratzfest.

Tampondruck

Filme müssen seitenverkehrt angelegt sein. Auch hier benötigen wir die Angabe eines Pantone, HKS oder RAL Farbtons. Bei Rasterdrucken gilt folgendes: Gedruckt wird in einem 48er Raster, der Rasterumfang liegt zwischen 20 und 80 %.

• Minimale Strichstärke bei Sieb- und Tampondruckfilmen positiv 0,15 mm und negativ 0,3 mm.
• Bitte beachten Sie beim Sieb- und Tampondruck, dass auf farbigen Schäften der gewünschte Pantone-, HKS- oder RAL-Farbton meist nur durch eine zusätzliche Weißunterlegung (=eine weitere Druckfarbe) realisiert werden kann.
• Drucke auf Metallkugelschreiber sind, trotz optimaler Abstimmung aller Druckkomponenten, nur bedingt kratzfest.

Ätzung

Die Filme müssen seitenrichtig angelegt sein. Je nach Untergrund der zu ätzenden Oberfläche erscheint die Ätzung in einem dunkelgrauen Farbton. Pro 2.000 Ätzungen wird ein Film benötigt (d.h. bei z.B. 10.000 Ätzungen benötigen wir 5 Filme).

Achtung: Maximale Strichstärke von Schriften und Logos 1,2 mm.

Lasergravur

Für die Lasergravur benötigen wir Vektordateien um ein optimales Gravurergebnis zu erreichen. Im Druckbild enthaltene Texte müssen in Pfade gewandelt werden, um Probleme mit Schriften zu vermeiden.

Digitale Folie

Hier wird ein Bild mittels Digitaldruck auf eine Trägerfolie aufgedruckt. Diese Folie wir dann anschließend im Heißprägeverfahren auf den Schaft des Kugelschreibers aufgebracht. Die Daten für die Erstellung der Folienbilder sollten hochauflösend und in CMYK angelegt sein. Sonderfarben können nicht gedruckt werden.

• Bitte beachten Sie beim Anlegen der Daten die erforderliche Größe für das jeweilige Modell. Zum Folieren werden rechts und links je 3 mm Beschnitt benötigt.

Daten

Wir bevorzugen Vektordateien (Pdf, Adobe Illustrator CC), damit ein optimales Druckbild erreicht werden kann. Die Vorlagen können ohne Qualitätsverlust vergrößert und verkleinert werden. Im Druckbild enthaltene Texte müssen in Pfade gewandelt werden, um Probleme mit Schriften zu vermeiden.

Dateien, die ebenso verwendet werden können, sind Pixeldateien (Photoshop). Achten Sie bitte darauf, dass das Druckbild entsprechend hoch aufgelöst (mind. 600 dpi), bzw. das Druckbild größer als das Druckendformat ist. Nur so ist gewährleistet, dass ein sauberes Druckbild erreicht wird.

DIGITALDRUCK

Bei diesem Verfahren wird das Logo direkt auf den Kugelschreiber aufgedruckt und findet bei unseren Modellen Crest (auf dem Clip) und Tri-Star (auf Clip und Schaft) Anwendung. Geeignet ist der Digitaldruck vor allem für vielfarbige Logos und Farbverläufe. Die Farben werden hierbei in CMYK umgewandelt und können deshalb leicht von den Pantonewerten abweichen.